«Hoffnung auf Heilung»

Gesuchseingaben

Die CFCH unterstützt im Jahr 2020 Forschungsgesuche mit einer Summe von insgesamt CHF 200'000. Diese Summe kann auf mehrere Projekte verteilt werden.

Eingereichte Gesuche für das Jahr 2020 (Einreichefrist 31. Oktober 2020) werden von der Forschungskommission der SWGCF evaluiert. Diese gibt eine Empfehlung an den Vorstand der CFCH ab, welcher abschliessend über die Gesuche entscheidet.

Folgende Dokumente stehen Ihnen zur Verfügung

Bitte beachten Sie:

  • Zur Gesuchseingabe verwenden Sie bitte das offizielle Antragsformular.
  • Pro Forschungsprojekt können maximal CHF 100’000 beantragt werden. Die Forschungskommission behält sich vor, Projekte je nach Budget und Machbarkeit finanziell zu kürzen.
  • Die CFCH fördert nur Studien, bei welchen Sie sich einverstanden erklären, dass für Ihr Projekt Fundraising gemacht werden darf.
  • Jede Gesuchseingabe umfasst zudem eine deutsche, vulgarisierte Projektbeschreibung inkl. Projektnutzen für den medizinischen Laien (max. 1500 Zeichen, inkl. Leerzeichen). Diese wird bei Finanzierung auf der Website der CFCH veröffentlicht.
  • Bei jeder Finanzierungszusage ist die Unterstützung durch die CFCH in den projektrelevanten Publikationen zu erwähnen.
  • Die CFCH behält sich vor, die Fördersumme in Tranchen aufzuteilen und Zwischenberichte zu verlangen. Weiter behält sie sich vor, 10% der Fördersumme bis zum Eintreffen des Schlussberichts einzubehalten.
  • Nach Projektabschluss sind ein vulgarisierter Schlussbericht zum Projekterfolg (deutsch, max. 2500 Zeichen, inkl. Leerzeichen) und die relevanten wissenschaftlichen Publikationen zum Projekt einzureichen (wird auf der Website der CFCH veröffentlicht).

Die Kriterien zur Gesuchsbeurteilung lauten aktuell auf einer Skala von 1 (poor) bis 5 (excellent)

  • Presentation
  • Originality
  • Actuality
  • Relevance
  • Feasibility
  • Costs
  • sowie die globale Beurteilung (reject, invite re-submission, recommend)

Die Gesuche sind elektronisch bis spätestens am 31. Oktober 2020 einzureichen an

Die Entscheide werden im Januar / Februar 2021 mitgeteilt.

Agenda